Europ’age mit MinisterprĂ€sident a.D. und Ex-Bundesminister bei Klimmt-Ausstellung in Burbach

SaarbrĂŒcken – Die Vereinigung Europ’age Saar-Lor-Lux hat im Rahmen ihres regelmĂ€ĂŸigen deutsch-französischen Kultur- und Begegnungsprojektes Cafe Ideen im April die Kunstausstellung „“Ein Klimmt fĂŒr Burbach ! besucht.

Der frĂŒhere MinisterprĂ€sident und ehemalige Bundesverkehrsminister Reinhard Klimmt (SPD) erlĂ€uterte dabei den vielen interessierten Seniorinnen mit der französischen Europ’age-PrĂ€sidentin Esther Ribic sowie VizeprĂ€sidentin und Organisatorin Edith Riess an der Spitze die ausgewĂ€hlten Werke seines im Vorjahr verstorbenen Bruders Ulrich Klimmt, der als Kunsterzieher leidenschaftlich gern zeichnete, collagierte und malte.

Gezeigt wird eine Auswahl seiner Bilder und PortrĂ€ts mit Frauendarstellungen, Menschengruppen, Tieren und Landschaften. Die Ausstellung zugunsten der stadtteilbezogenen Kulturarbeit in Burbach ist noch bis 19. Mai beim Kulturverein Burbach e.V. in der Burbacher Straße 20 in SaarbrĂŒcken zu sehen. Öffnungszeiten Montag-Donnerstag 10-13 Uhr und 14-17 Uhr sowie Freitag 10-13 Uhr. „Was fĂŒr ein großartiger KĂŒnstler“, lobte Reinhard Klimmt seinen zehn Jahre Ă€lteren Bruder, der ihm nach eigenem Bekunden in der Jugend als Vorbild diente und dem er auch noch ein Buch widmen will.

Udo Lorenz