Chronik

1987
Gründung von Altenwerk und Altenkultur e.V., Vorläufer von Europ’age Saar-Lor-Lux e.V. Mitgründer: Dr. Rudi Peter

1990
Vereinbarung über die Ziele einer Arbeitsgemeinschaft für die Region Saar-Lor-Lux

2001
Projekt: Senioren im Ehrenamt

2002
Charta der Senioren in der Großregion: Gewährleistung der Unabhängigkeit für die älter werdende Generation, auch im Hinblick ihres Beitrages, ein Europa der Bürger zu leisten. Präsidentin: Irmgard Schmidt

2003
Projekt: Sprachen lernen im Alter

2004
Vereinbarung mit der Volkshochschule Saarbrücken zu gegenseitiger Unterstützung und Austausch mit der Akademie für Ältere Forum „Verbreiten der Kenntnissen » mit IGR Institut de la Grande Région, Wallonien

2005
Namensänderung Europ’age Saar-Lor-Lux e.V.
Weg zu einem gemeinsamen Europa der Senioren : die Kultur
Kultur und Wohnformen für älter werdende Menschen

2006
Zukunftsperspektiven für Senioren:
Seniorengerechte Gestaltung der Städte
Seniorenbeiräte in der Großregion
Warnung: Folgen der demografischen Entwicklung

2007
Lebensabend als Chance – Ältere Arbeitnehmer und Chancengleichheit
Luxemburg und die Großregion: Europäische Kulturhauptstadt
Herausgabe eines zweisprachiges Buches von vier Autoren aus Lothringen, dem Saarland, Luxemburg und Rheinland-Pfalz „Alltag, Sonntag, Feiertag“.
Warnung: Fachkräftemangel

2008
Neue Altersbilder
Ältere Menschen als Wirtschaftsfaktor
Diskriminierung im Alter – Enquetekommission des Saarländischen Landtages + 65 : zu alt für das Ehrenamt?
Förderung der Zweisprachigkeit im grenznahen Raum – Bilinguale Gesprächskreise
Warnung: Abhängigkeit der Jugend von Ersparnissen der älteren Generation

2009
Aktiv älter werden
Das Rentenloch – Aktiv sein und Langeweile genießen
Jung & Alt in der Großregion : Dialog zwischen den Generationen
Ältere Arbeitnehmer gefragt, auch in den Kommunen (Besuch FORD-Werk)
Quattropole Städte (Metz, Saarbrücken, Luxemburg, Trier)
Tod: Anfang oder Ende? Diskussion Jung & Alt
Warnung: Wer nicht lernt, bleibt arm – Engagement für lebenslanges Lernen

2010
Fit und gesund älter werden
Mitwirken am Ballett „Krieg und Frieden“ von Maggy Donlon im Staatstheater
Serie: Wie viele Ersatzteile braucht der Mensch?
Älter werden in Europa – Workshop in Wissembourg (EU-Grundtvig Programm)
Moderne Kommunikation – Bildung PC Kränzchen
Start Projekt Senioren für Europa: Keine Angst vor Euro und Europa
Warnung: Die Finanzkrise: Sicherheit und Schutz des Vermögens

2011
Engagement für das Ehrenamt
Fortführung des Projektes « Senioren für Europa » Ausbildung von Multiplikatoren von Richard Stock vom Centre Européen Robert Schuman (CERS)
Auszeichnung mit dem Europäischen Bürgerpreis durch das Europäische Parlament
Start bilingualer Gesprächskreis in Metz
Brauchen wir eine neue Pflegeethik?
Barrierefreies Wohnen im Alter
Warnung: Risiko Altersarmut

2012
Aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen – 25 Jahrfeier
Der Mensch muß spielen, Homo ludens – Spielsucht bei Jung und Alt wird zum Verhängnis
Grenzüberschreitendes Projekt in der Großregion: „Wir-Gefühl statt Sprachbarriere“ EU-Interreg IV-A Förderung
Präsidentin: Marianne Granz

2013
Zeitzeugen und Dialog Jung & Alt zu Europa
Europa der Regionen und die Rolle der Großregion
Gesellschaft: Altern Männer anders?
Die Potentiale des Alters – Ehrenamt in der Grossregion – Begegnung mit Partnern
Pflege geht über Grenzen: Entlastungsangebote für pflegende Angehörige
Start Café des Ages Ort der Begegnung zwischen Jung & Alt

2014
Eine neue Kultur des Älterwerdens
Migration und demografische Entwicklung im Saarland und die Bedeutung für Europa
Serie: Eine neue Kultur des Älterwerdens Hier und da der Grenze
Altersklischees: kann man sie verhindern?
Serie: Namen, die Geschichte schrieben – bedeutende Frauen und Männer in der Großregion-Robert Schuman
1914-2014 : Was uns die Kriege lehrten – Memorial Schirmeck :Ein Jahrhundert zwischen Krieg und Frieden

2015
Schnelle und unbürokratische Hilfen im Alter- Informationsplattformen
Altersbilder im Wandel von 100 Jahren
Teilnahme am Jugendkongress der Großregion in Otzenhausen mit dem Film „Lebenswelten 1914-2014″ (Interviews von Jugendlichen mit Senioren dienten als Grundlage des Films zu Rolle der Frau und der Kommunikation)
Europa-Fest in Metz
Wohlbefinden im Alter – Anleitungen zum Glücklich sein
Keine Angst vor neuen Medien – Internet
Mehr Lebensqualität im Alter durch Verantwortungspartnerschaften- Charta mit allen Akteuren der Seniorenpolitik in der Landeshauptstadt

2016
Das eigene Leben zwischen zwei Buchdeckeln
Vererben, aber wie?
Erster Seniorenkongress der Großregion – Europa: Welches Erbe für unsere Enkel?
Demenzprävention
Neustadt – Schloß Hambach: Wiege der Demokratie
Kulturfrühstück – Soldatenbriefe aus dem Ersten Weltkrieg
Sprachlos oder sprich drauf los. Kommunikation Jung & Alt
Epigenetik : Neues Heilverfahren oder Schmu?
Bildung von deutsch/französischen Tandems Jung & Alt

2017
Senioren für Europa : Bildungsangebot in 10 Einheiten zu den Europäischen Herausforderungen –
Mit: Centre Européen Robert Schuman unter der Leitung von Richard Stock
Mobilität im Alter
Einkauf unter einem Dach – Fluch oder Segen für Ältere? Vor- und Nachteile großer Einkaufszentren
Wer weiß denn so was? Vor und hinter den Kulissen des Saarländisches Staatstheaters
Bonn:  Weg der Demokratie – Mit : Stiftung Demokratie Saarland

30 Jahrfeier
Gesunder Schlaf ist lebenswichtig – auch im Alter
Wie Werbung verführt …. Wie können wir ihre Stereotypen gerade im Alter verändern?
Sinnstiftendes Engagement im Alter

2018
Frankreich-Woche : Erinnerungen an Elisabeth von Lothringen – Dichterin und Regentin, Stiftskirche St. Arnual
Lernwelt.Saar
+55, Chancen für Ältere und Unternehmen
Ärztlicher Rat per Internet – Was sagen Mediziner zu Dr. Google – Kommt bald die Online-Sprechstunde?
Wolke 9 – Liebe, Erotik und Sexualität im Alter
Deutsch-Französischen Historial am Hartmannwillerskopf
Auf die Spuren der Hildegard von Bingen
2. Seniorenkongress: Kommunikation 4:0 – Zukunftsdialog Jung&Alt
In Rente und was dann? Job oder Ehrenamt?
Zentralismus und Raum – Das Beispiel Frankreich
Die neue Psychologie des Altern
Was uns das Alter lehren kann: Resilienz

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung